Campus for Family Business 2024

19. - 20. September 2024Am WHU Campus | Erkrather Str. 224a, 40233 Düsseldorf

Die innovative Evolution der Familienunternehmen -Made in Germany 2.0?

  • Nutzung von Zukunftstechnologie wie Künstliche Intelligenz
  • Make it in Germany & Co-Creation - Ökosysteme nutzen
  • Zusammenarbeit mit dem Staat
  • Transformation in die Zukunft der Arbeit (KI, New Work)

Tickets kaufen

Save the date

Campus for Family Business 2025

18. - 19. September 2025Am WHU Campus | Erkrather Str. 224a, 40233 Düsseldorf

Jetzt Termin vormerken

Campus for Family Business 2024

19. - 20. September 2024Am WHU Campus | Erkrather Str. 224a, 40233 Düsseldorf

Die innovative Evolution der Familienunternehmen - Made in Germany 2.0?

  • Nutzung von Zukunftstechnologie wie Künstliche Intelligenz
  • Make it in Germany & Co-Creation - Ökosysteme nutzen
  • Zusammenarbeit mit dem Staat
  • Transformation in die Zukunft der Arbeit (KI, New Work)

Tickets kaufen

Die innovative Evolution der Familienunternehmen - Made in Germany 2.0?  Beim WHU Campus for Family Business 2024 werfen wir einen kritischen Blick auf das 'Made in Germany'-Siegel, um zu klären, ob es weiterhin ein Qualitätssiegel oder eher romantische Nostalgie ist.

Erleben Sie inspirierende Keynotes, spannende Paneldiskussionen und interaktive Workshops, die fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse mit erfolgreichen Praxisbeispielen kombinieren. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft der Familienunternehmen  seien Sie dabei!

2024 dreht sich beim WHU Campus for Family Business alles um 'Die innovative Evolution der Familienunternehmen – Made in Germany 2.0?'. Wir werfen einen kritischen Blick auf das 'Made in Germany'-Siegel von 1887, um zu klären, ob es weiterhin ein Qualitätssiegel oder eher romantisch-nostalgisch ist.

In den Fokus unserer Diskussion rücken Schlüsselthemen wie die Integration von Künstlicher Intelligenz und Zukunftstechnologien in Familienunternehmen. Dabei geht es darum, wie diese Unternehmen ihre Position im globalen Wettbewerb stärken können. Wir möchten zudem erkunden, wie durch Kooperationen und Vernetzung in Ökosystemen Synergien geschaffen und Innovationspotenziale voll ausgeschöpft werden können.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Diskussion darüber, wie der Staat als konstruktiver Partner agieren kann, um nachhaltige Rahmenbedingungen für Familienunternehmen zu schaffen. Merken Sie sich den 20.09.2024 (mit Vorabendprogramm am 19.09.) in Düsseldorf vor und sichern Sie sich ab sofort Tickets. Bald informieren wir Sie detailliert über unser Programm und freuen uns auf den vertrauten Austausch am WHU Campus in Düsseldorf!

Schirmherrschaft

Schirmherrschaft

Isabel Grupp (Unternehmerin, Autorin, Beirätin, Keynote Speakerin, Mentorin und Landesvorsitzende der Jungen Unternehmer Baden-Württemberg)

Isabel Grupp - Unternehmerin, Autorin, Beirätin, Keynote Speakerin, Mentorin und Landesvorsitzende der Jungen Unternehmer Baden-Württemberg wuchs im beschaulichen Trochtelfingen auf. Beruflich ging es direkt von New York auf die schwäbische Alb. Nach Ihrem Bachelor Studium (Betriebswirtschaft und Management) am Bodensee sowie Ihrem Master Studium (International Business Development) im In- und Ausland, stieg sie im Jahr 2011 in das elterliche Familienunternehmen Plastro Mayer ein. Seit 2015 ist Sie in der Geschäftsleitung der Plastro Mayer GmbH. In der männerdominierten Kunststoffbranche gilt Isabel Grupp als einer der wenigen Frauen in Führungspositionen in MINT Bereichen, und behauptet sich seit Jahren erfolgreich. Zudem ist sie in zahlreichen öffentlichen Medien wie TV-Sendungen, Business Talks, Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Podcasts und weiteren Social Media Kanälen gern gesehener Gast und Key Note Speakerin.

Als Landesvorsitzende der Jungen Unternehmer Baden Württemberg vertritt sie ebenso auch Anliegen von Nachfolger:innen. Zudem wirkt sie als Mentorin für Start Ups im Female Accelerator Programm Grace (Berlin). Im Mai 2022 wurde sie vom Handelsblatt zu den TOP 50 Unternehmerinnen Deutschlands ausgezeichnet, und im März 2023 erhielt sie von Markt und Media die Auszeichnung „Die 100 wichtigsten Frauen im Mittelstand“. Im Juli 2023 erhielt Sie im Rahmen Ihrer unternehmerischen Aktivitäten bei Plastro Mayer den Impact of Diversity Award 2023 in der Kategorie Diverse Middlesized Industries.

Dr. Reinhard Christian Zinkann (Geschäftsführender Gesellschafter der Miele Gruppe)

Dr. Reinhard Christian Zinkann, Jahrgang 1959, ist zusammen mit seinem Partner Dr. Markus Miele in vierter Generation Geschäftsführender Gesellschafter der Miele Gruppe. Miele gilt als weltweit führender Hersteller von Premium-Hausgeräten, mit ca. 5 Milliarden Euro Umsatz und rund 23.000 Beschäftigten. Vor seinem Eintritt bei Miele im Jahr 1992 war der promovierte Kaufmann einige Jahre im Vertrieb der BMW AG tätig. Die deutsche Hausgeräteindustrie vertritt er im Vorstand des ZVEI und von APPLIA in Brüssel. Er ist Vizepräsident und Schatzmeister des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und des Markenverbandes ebenso wie Vizepräsident der Familienunternehmer. Außerdem ist er Vorsitzender der Wirtschaftlichen Gesellschaft für Westfalens und Lippe (WWL), die alle zwei Jahre den Preis des Westfälischen Friedens verleiht.

Darüber hinaus ist er Aufsichtsratsvorsitzender der Falke KGaA, der Hipp Holding und nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG., sowie im Aufsichtsrat der Dräger AG.

Isabel Grupp (Unternehmerin, Autorin, Beirätin, Keynote Speakerin, Mentorin und Landesvorsitzende der Jungen Unternehmer Baden-Württemberg)

Isabel Grupp - Unternehmerin, Autorin, Beirätin, Keynote Speakerin, Mentorin und Landesvorsitzende der Jungen Unternehmer Baden-Württemberg wuchs im beschaulichen Trochtelfingen auf. Beruflich ging es direkt von New York auf die schwäbische Alb. Nach Ihrem Bachelor Studium (Betriebswirtschaft und Management) am Bodensee sowie Ihrem Master Studium (International Business Development) im In- und Ausland, stieg sie im Jahr 2011 in das elterliche Familienunternehmen Plastro Mayer ein. Seit 2015 ist Sie in der Geschäftsleitung der Plastro Mayer GmbH. In der männerdominierten Kunststoffbranche gilt Isabel Grupp als einer der wenigen Frauen in Führungspositionen in MINT Bereichen, und behauptet sich seit Jahren erfolgreich. Zudem ist sie in zahlreichen öffentlichen Medien wie TV-Sendungen, Business Talks, Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Podcasts und weiteren Social Media Kanälen gern gesehener Gast und Key Note Speakerin.

Als Landesvorsitzende der Jungen Unternehmer Baden Württemberg vertritt sie ebenso auch Anliegen von Nachfolger:innen. Zudem wirkt sie als Mentorin für Start Ups im Female Accelerator Programm Grace (Berlin). Im Mai 2022 wurde sie vom Handelsblatt zu den TOP 50 Unternehmerinnen Deutschlands ausgezeichnet, und im März 2023 erhielt sie von Markt und Media die Auszeichnung „Die 100 wichtigsten Frauen im Mittelstand“. Im Juli 2023 erhielt Sie im Rahmen Ihrer unternehmerischen Aktivitäten bei Plastro Mayer den Impact of Diversity Award 2023 in der Kategorie Diverse Middlesized Industries.

Dr. Reinhard Christian Zinkann (Geschäftsführender Gesellschafter der Miele Gruppe)

Dr. Reinhard Christian Zinkann, Jahrgang 1959, ist zusammen mit seinem Partner Dr. Markus Miele in vierter Generation Geschäftsführender Gesellschafter der Miele Gruppe. Miele gilt als weltweit führender Hersteller von Premium-Hausgeräten, mit ca. 5 Milliarden Euro Umsatz und rund 23.000 Beschäftigten. Vor seinem Eintritt bei Miele im Jahr 1992 war der promovierte Kaufmann einige Jahre im Vertrieb der BMW AG tätig. Die deutsche Hausgeräteindustrie vertritt er im Vorstand des ZVEI und von APPLIA in Brüssel. Er ist Vizepräsident und Schatzmeister des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und des Markenverbandes ebenso wie Vizepräsident der Familienunternehmer. Außerdem ist er Vorsitzender der Wirtschaftlichen Gesellschaft für Westfalens und Lippe (WWL), die alle zwei Jahre den Preis des Westfälischen Friedens verleiht.

Darüber hinaus ist er Aufsichtsratsvorsitzender der Falke KGaA, der Hipp Holding und nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG., sowie im Aufsichtsrat der Dräger AG.

Ihre Gastgeberinnen

Ihre Gastgeberinnen

Grußworte

Liebe Familienunternehmerinnen, liebe Familienunternehmer,sehr geehrte Damen und Herren,

Familienunternehmen sind nicht nur das Rückgrat unserer Wirtschaft, sondern auch die Hüter einer langen Tradition des unternehmerischen Geistes. Sie verkörpern Werte wie Beständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Nachhaltigkeit. In einer sich ständig wandelnden Welt sind Familienunternehmen oft Ankerpunkte der Stabilität, während sie gleichzeitig flexibel und anpassungsfähig bleiben müssen.

Als Nachfolgerin in einem Familienunternehmen habe ich aus erster Hand erfahren, wie wichtig es ist, diese Werte zu bewahren und gleichzeitig nach innovativen Wegen zu suchen, um das Unternehmen zukunftsfähig zu machen. Die Balance zwischen Tradition und Innovation zu finden, ist eine Herausforderung, der sich viele Familienunternehmen gegenübersehen. Insbesondere in diesen dynamischen Zeiten ist es entscheidend, einen erfolgreichen Transformationsprozess zu gestalten. Die Generationen haben sich gewandelt, daher ist es zwingend notwendig, dass sich auch die entsprechenden Unternehmenskulturen wandeln. Dieser Prozess sollte maßgeblich von der Unternehmerfamilie gemeinsam im Konsens und vorbildlich gestaltet werden.

In meinem Engagement möchte ich dazu beitragen, dass Familienunternehmen die Unterstützung und Anerkennung erhalten, die sie verdienen. Wir alle hier teilen die Leidenschaft und das Engagement für diese besondere Form des Wirtschaftens. Der Zusammenhalt und der Gemeinschaftssinn in Familienunternehmen sind oft einzigartig und tragen maßgeblich zum langfristigen Erfolg bei.

Es ist mir eine große Ehre, hier auf dem Campus for Family Business 2024 zu sprechen. Als Schirmfrau dieses bedeutsamen Events ist es mir eine besondere Freude, mich gemeinsam mit Ihnen den Herausforderungen und Chancen zu widmen, die Familienunternehmen prägen.

Ihre Isabel Grupp

Geschäftsleitung Plastro Mayer GmbH

Liebe Familienunternehmerinnen, liebe Familienunternehmer,sehr geehrte Damen und Herren,

Als der Bundeskanzler am 27. Februar 2022 von einer „Zeitenwende“ sprach, hatte er in erster Linie die Reaktion Deutschlands auf den russischen Einmarsch in die Ukraine im Blick – und was diese für die Priorisierung unseres staatlichen Handelns bedeutet. Mehr als zwei Jahre später ist ein Ende des Krieges in der Ukraine mitsamt seinen entsetzlichen Folgen für das Land noch immer nicht in Sicht. Wir fühlen mit den Menschen in der Ukraine. Vor allem aber: Wir stehen weiter fest an ihrer Seite.

Währenddessen erleben auch wir als Unternehmerinnen und Unternehmer eine Zeitenwende. Die mittelbaren ökonomischen Folgen des Krieges treffen auf die großen globalen Herausforderungen unserer Zeit. Dekarbonisierung, Digitalisierung und Demografie sind drei zentrale Themen, die unser Handeln nachhaltig prägen. Last but not least, sind auch die Rahmenbedingungen am Wirtschaftsstandort Deutschland kritisch zu hinterfragen, zumal im internationalen Vergleich.

In dieser Situation sind wir gut beraten, uns auf unsere bewährten Stärken zu besinnen: Wir in den Familienunternehmen folgen unseren Werten, denken langfristig und handeln mit Augenmaß. Wir verbinden Tradition mit Innovation und stehen zu unserer Verantwortung gegenüber unseren Beschäftigten, unseren Kundinnen und Kunden und der Umwelt. Wir stellen uns den Veränderungen und haben die Kraft und den Mut, notwendigen Wandel aktiv zu gestalten.

Deshalb haben wir weiterhin alle Veranlassung, mit Zuversicht nach vorn zu blicken.

In dieser Zeit ist der Austausch untereinander wertvoller denn je. Der Campus for Family Business findet in diesem Jahr zum 24. Mal statt – auch das eine verdienstvolle Tradition. Das Motto mit seinem Bezug auf Innovation, Evolution und eine zeitgemäße Auffassung von „Made in Germany“ ist klug gewählt. Mit Themen wie KI, der Zukunft der Arbeit und der Frage nach dem Miteinander von Wirtschaft und Staat ist, so meine ich, auch die Agenda richtig besetzt.

Ich bedanke mich für die Ehre, in diesem Jahr die Rolle des Schirmherrn wahrnehmen zu dürfen, – und wünsche allen ein inspirierendes „Familientreffen“ im September in Düsseldorf.

Ihr Reinhard Zinkann

Geschäftsführender Gesellschafter Miele & Cie. KG

Vernissage | 19.09. | Bogenhalle

Gesichter des Mittelstands

Das Projekt „Gesichter des Mittelstands“ will die unternehmerischen Persönlichkeiten im Mittelstand transparenter machen und zeigen, was sie antreibt und was ihnen wichtig ist.

Das Projekt vertritt keine mittelstandspolitische Grundposition. Es will möglichst unverfälschte Einblicke geben und Einsichten ermöglichen, ohne selbst dabei zu werten. Die Auswahl der zwanzig beteiligten Unternehmerinnen und Unternehmer ermöglicht dabei einen facettenreichen Überblick. Die Individualität der Befragten wird auf zwei unterschiedlichen Wegen erfasst, zum einen durch Tiefeninterviews, zum anderen durch Fotografien.

Die Fotografien stellen die Portraitierten übereinstimmend in vier Situationen dar: Ein klassisches Portrait „vor der weißen Wand“, ein Portrait am Schreibtisch, ein Portrait, das einen Blick auf das Unternehmen erlaubt, und ein Portrait in einer frei gewählten Situation. Um möglichst authentisch zu sein, verzichten die Fotos auf jegliche Lichttechnik. Einer Beschränkung auf das Wesentliche dient auch der Verzicht auf Farbe.

Prof. em. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber

Institut für Management und Controlling

RelevanteThemen

Der Tag wird gestaltet durch eine Mischung aus verschiedenen Workshops & Keynotes

Austausch & Networking

Die Teilnehmer haben die Gelegenheit sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen und Kontakte zu knüpfen

Hochkarätige ReferentInnen

Die Referenten werden zu aktuellen Businessthemen Stellung nehmen.

Impressionen Campus 2023

Zur Gallerie

"Die Konferenz bietet eine exklusive Plattformfür den interdisziplinären Austausch von Meinungen & Erfahrungen."

- Prof. Dr. Nadine Kammerlander

Ihre Gastgeberinnen

Prof. Dr. Nadine Kammerlander (Lehrstuhlinhaberin und Institutsdirektorin)

Prof. Dr. Julia de Groote(Merck-Finck Juniorprofessur für Familienunternehmen)

Katrin Schwarz (Managing Director)